Puppenhaus - Puppenstube - Maßstab 1:12Startseite - Puppenhäuser und Miniaturen - Zubehör für das Puppenhaus im Maßstab 1:12
Puppenstübchen - Puppenhäuser und Miniaturen
Hallo werter Gast !
Startseite - Puppenhäuser und Miniaturen - Zubehör für Puppenstube, Kaufladen und Puppenhaus im Maßstab 1:12Puppenstübchen Plauen bei Facebook  Instagram
Alle Online-Artikel
Insgesamt          
1497       
Artikel            
online!    
Neuheiten immer aktuell auf Facebook

Zahlungshinweis:
Bei uns können Sie sicher und schnell mit PAYPAL zahlen !
Vogel- und Igelpflegestation Bad Elster
f
 

Easy-Kit Puppenmöbel-Bausätze

Weitere Themen: Elektrik Fräsen Tapeten Zurück zur Übersicht
Teil 1 - Rohbau
 
Seit 2018 bieten wir unseren Kunden lasergeschnittene Möbelbausätze unter dem Namen Easy Kit an. Easy-Kit-Bausätze sind durchaus anspruchsvolle Bausätze, von uns selbst entwickelt und hergestellt. Easy Kit also nicht im Sinne von primitiv, vielmehr sind wir bemüht, unseren Kunden den Zusammenbau der Einzelteile so leicht wie möglich zu machen. Eine möglichst durchdachte Konstruktion, und eine sehr ausführliche Bauanleitung sollen dabei helfen.
An dieser Stelle einige vielleicht hilfreiche Tipps, schließlich gibt es nicht nur erfahrene Bastler. Halten Sie sich stets an die Bauanleitung, schaffen Sie garantiert jeden Bausatz, auch als Anfänger. Bei eventuellen Fragen schicken Sie uns bitte eine Email an post@puppenstuebchen.com.
 

Was wird benötigt ?

Das Wichtigste für den Zusammenbau der Bausätze, nehmen Sie sich Zeit. Eine ebene und feste Unterlage ist ebenso wichtig, dazu eignet sich z.B. eine beschichtete Möbelplatte, eine Glasplatte oder eine alte Küchenarbeitsplatte. Holzleim wird benötigt, da unsere Bausätze aus MDF, einer Holzspanplatte, hergestellt werden. Nützliche Hilfmittel sind Klemmzwingen, diese sollten aber nicht zu groß sein. Sandpapier (Körnung 240) wird benötigt, ich verwende auf den Fotos außerdem einen Holzstab um die Leimreste zu entfernen. Und Sie benötigen natürlich einen Bausatz, wir haben den Spülschrank 613 ausgewählt.
 

Der Unterbau

Wer bereits mehr als einen unserer Bausätze zusammengebaut hat wird feststellen, Arbeitsschritte wiederholen sich. Der Unterbau besteht in der Regel aus 3 Platten, zwei obere, um eine realistische Abstufung zu erreichen, sowie eine untere Platte, um die Sockelleisten einfacher anzukleben. Alle 3 Platten werden durch 2 Montagehilfen (Tools) exakt übereinander positioniert und mit Holzleim verklebt.
Die 4 runden Öffnungen dienen später zum Befestigen der Schranktüren. Die Spüle 613 enthält 4 Schranktüren, daher auch 4 Öffnungen.  
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Die Montagehilfen (Tools) seitlich anschleifen, und die 3 Sockelplatten nach Bauanleitung übereinander kleben. Beachten Sie dabei, die Montagehilfen selbst nicht mit den Bodenplatten zu verkleben, da sie kein Bauteil sind, und später wieder entfernt werden.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Die untere Sockelplatte dient der einfachen Montage der Sockelleisten. Die Sockelleisten können bei anderen Bausätzen anders aussehen, das Prinzip ist aber das gleiche. Anschließend die Sockelplatte umdrehen und beschweren, bis der Holzleim angetrocknet ist. Bei uns musste die selbstgemachte Bratapfelmarmelade herhalten :)
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
 

Das Mittelteil

Das Mittelteil beginnt in der Regel mit der Rückwand, von der Mitte nach Außen. Die Bauteile werden mit Hilfe der vorhandenen Verzahnungen ineinander gesteckt, und zusätzlich geleimt. Die Steckverbindung dient lediglich dazu, die Teile passgenau zu positionieren.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Wichtig: Tragen Sie den Holzleim nicht zu sparsam auf, es sollte beim Andrücken immer etwas Leim austreten. Austretende Leimreste nach kurzer Trockenzeit entfernen, bevor der Leim aushärtet.
Zum Entfernen der Leimreste verwende ich meist einen Schaschlikstab oder einen Holzrest. Zwei kleine Klemmzwingen sind sehr nützlich zum Pressen der Klebestellen, wir bemühen uns geeignete Klemmen in Kürze auch im Onlineshop anzubieten, ansonsten im Baumarkt erhältlich.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Sie werden sich eventuell fragen, warum die Bauteile nicht aus der Platte fallen ;) Der Grund sind sehr kleine Unterbrechungen im Laserschnitt, nur zu erkennen, wenn man die Platte gegen das Licht hält. Beim Ausdrücken der Bauteile brechen diese Unterbrechungen, und es bleibt eine kleine Unebenheit am Bauteil zurück. Diese sollten entfernt werden.
Wichtig: Schleifen Sie die geraden Kanten aller Bauteile mit Sandpapier um Unebenheiten zu entfernen !
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Das Mittelteil unseres Bausatzes 613 Spüle ist fast fertig, nur noch die Seitenwände ankleben. Achten Sie dabei auf die kleinen Ecken an den Zwischenböden. Diese Ecken passen sehr genau in die entsprechenden Aussparungen der Seitenwände, und sorgen für einen exakten Abstand der Zwischenböden. Seitenwände und Rückwand müssen bündig sein.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Anschließend das Mittelteil auf das bereits fertige Fußteil aufsetzen und festkleben. Die Arbeitsplatte besteht immer aus 3 oder 4 Platten, welche übereinander geklebt werden. Dadurch erreichen wir eine realistische Abstufung, Schrägschnitte sind mit dem Laser leider nicht möglich. Für die exakte Positionierung der Platten sorgt die Verzahnung mit den Seitenwänden.
Noch realistischer wird unser Schrank, wenn Sie alle äußeren Ecken und Kanten der Platten mit Schleifpapier etwas abrunden. Zum Schluß den Schrank umdrehen und beschweren, hier tut wieder unsere Bratapfelmarmelade gute Dienste. Schmeckt lecker, ist aber nicht im Bausatz enthalten :)
 

Die Schranktüren

Wir haben viel probiert, wie man die Schranktüren am besten befestigen kann, und die Nagel-Methode hat sich gut bewährt. Dabei enthalten die Schranktüren beidseitig eine Öffnung, in diese wird später ein kleiner Nagel gesteckt. Die Tür wird damit gehalten und ist beweglich. Die Schranktüren aller Bausätze werden nach dem gleichen Prinzip zusammengebaut und im Schrank befestigt.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Für die Montage der Schranktüren werden 3 Teile übereinander geklebt, das mittlere Bauteil enthält 2 Aussparungen, wo später die Nägel eingesteckt werden. Bei unserem Bausatz 613 Spüle sind Linien eingraviert, diese sollten mit einem spitzen Werkzeug, z.B. Schaschlikstab, ausgekratzt werden.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Im Bausatz enthalten sind zwei Holzbrettchen als Werkzeug, um die 3 Bauteile exakt übereinander zu positionieren. Die fertige Schranktür auf eine ebene Unterlage legen, und zwischen den Brettchen zusammenpressen. Dabei das Bauteil öfter um 90 Grad drehen, zwischendurch die Bauteile zusätzlich durch Druck von oben zusammenpressen. Hört sich kompliziert an, ist aber einfach, und funktioniert nach unseren Erfahrungen sehr gut. Am Ende die Kanten vorsichtig gerade schleifen, die Öffnung für den Nagel sollte sichtbar sein.
Unser Bausatz 613 Spüle enthält eine Besonderheit, durchbrochene Türen. Sollen diese Gitter andersfarbig behandelt werden als der gesamte Schrank, empfehlen wir die nachfolgenden Schritte an dieser Stelle auszuführen. Wir greifen ein wenig auf Teil 2 vor, dabei soll es um die Lackierung im typischen Shabby-Style gehen.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Kleben Sie den äußeren Rahmen auf das mittlere Bauteil mit den Aussparungen. Nun die Rahmen und das Gitterteil dunkel grundieren, wir verwenden Lasurlack Nussbaum. Anschließend die Rahmen vorderseitig mit Farbe behandeln. Nach dem Trocknen der Farbe, wird rückseitig das Gitterteil aufgeklebt. Die Tür kann so später nachlackiert werden, das Gitter bleibt Nussbaum.
Um die Türen später im Schrank zu befestigen, wird nun ein Nagel ohne Kopf in die obere Öffnung eingeklebt, ich verwende dazu einen Tropfen Sekundenkleber. Der Nagel sollte maximal 2 Millimeter herausstehen, benutzen Sie die Montagehilfe der Grundplatte (2mm dick) als Lehre. Mit dem Einkleben des Nagels entscheiden Sie ob es eine linke oder rechte Tür wird.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Wichtig: Damit sich die Schranktür auch öffnen lässt, muss die äußere Kante auf der Nagelseite abgerundet werden. Schleifen Sie die Kante vorsichtig mit Sandpapier etwa 1 mm rund.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Jetzt die Tür in den Schrank einsetzen, und mit dem Nagel in die obere Öffnung schieben. An der Unterseite schieben Sie jetzt vorsichtig den Nagel mit Kopf in die entsprechende Öffnung. Drücken Sie den Nagel nicht zu tief ein, so lässt er sich jederzeit wieder entfernen, und die Tür ausbauen (z.B. zum Lackieren).
 

Die Schubladen

Unser Bausatz 613 Spüle enthält nur 2 Schubladen, es gibt aber auch einen Bausatz mit 22 Schubladen ;) Aber keine Angst, Schubladen sind immer gleich aufgebaut. Mit Hilfe der 2 Montagebrettchen und Verzahnungen, lassen sich alle Schubladen einfach montieren.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Die Schublade wird immer aus 4 Einzelteilen montiert. Die Schubladenfront kann einteilig ausgeführt sein, bei unserer Spüle 613 wird die Front aus 3 Bauteilen komplettiert. Zum exakten Ausrichten der Bauteile verwenden Sie wieder die beiden Brettchen.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Abschließend kleine Unebenheiten auf allen Seiten mit Schleifpapier entfernen, die Schublade sollte dann in die Öffnung passen. Es kann vorkommen daß Schubladen klemmen, und passend geschliffen werden müssen.
 

Das Spülbecken

Zum Schluß fehlt unserem Bausatz 613 Spüle noch das Wichtigste, das Spülbecken. Das besteht aus 3mm dicken MDF-Bauteilen und wird nach Bauanleitung zusammengebaut. Lassen Sie den Holzleim eine halbe Stunde trocknen, anschließend die Stöße gut verschleifen.
Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze Laserbausätze
Die vorderen Kanten rund schleifen, für ein realistisches Aussehen. Das Spülbecken in die Öffnung schieben und, wir sind fertig ! Den Wasseranschluss übernimmt der Installateur ;)
Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, unsere Spüle ist im Rohbau fertig !
In Teil 2 geht es um die farbliche Gestaltung mit unseren Shabby-Farben, sowie dem typischen Shabby-Style. Am Ende soll man unserem schicken Spülschrank nicht mehr ansehen, daß er aus einem Laser-Bausatz entstanden ist.
Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, uns interessiert sehr, was wir zukünftig noch verbessern könnten. Gab es Probleme mit dem Zusammenbau, oder mit der Bauanleitung? Senden Sie eine Email an post@puppenstuebchen.com. Vielen Dank !
 
Nach Oben
Weitere Themen: Allg.Elektrik Fräsen Tapeten
Zurück zur Übersicht "Tipps zum Puppenhaus-Bau"
Nach Oben
Zur Startseite
 
Puppenstübchen - Puppenhäuser und Miniaturen - Zubehör für Puppenstube, Kaufladen und Puppenhaus im Maßstab 1:12
© Copyright - Puppenstübchen Silke Fichtner - Stresemannstrasse 33 - D-08523 Plauen
Ihr Hobbyfachgeschäft und Versand für Puppenhäuser & Miniaturen
1997  23 Jahre Puppenstübchen in Plauen ! 2020